„Man sollte die Verantwortung, die einem auferlegt ist, wahrnehmen und alle Möglichkeiten, die man finanziell hat, nutzen, um zu helfen.“

Dr. h. c. Manfred Lautenschläger

Newsletter

Abonnieren Sie noch heute unseren Newsletter!
Der Newsletter kann jederzeit abbestellt werden.

Zur Anmeldung

Jahresbericht 2014

Schwimmfix: Stolze Bilanz nach 10 Jahren Förderung

Das vom ISSW der Universität Heidelberg entwickelte und von der Manfred Lautenschläger-Stiftung unterstützte Konzept Schwimmfix hat zum Ziel, Nichtschwimmer-Kindern in der Grundschule schwimmen beizubringen. Zum 10-jährigen Jubiläum weist das Projekt beachtliche Erfolge auf, die im Rahmen einer Pressekonferenz am 17.10.2016 in Wiesloch vorgestellt wurden: Über 5.000 Grundschüler haben mit Schwimmfix schwimmen gelernt, die Nichtschwimmer-Quote konnte in Heidelberg von anfangs 67 % (Erstklässler) bzw. 53 % (Zweitklässler) und 41 % (Dritte Klasse) auf heute 9 bis 15 % gesenkt werden. Auch die räumliche Ausbreitung des Programms ist beachtlich: Schwimmfix wird neben Heidelberg u.a. in Mannheim, Karlsruhe, Ludwigsburg und Unterfranken angeboten.

Nach 10 Jahren beendet die Manfred Lautenschläger-Stiftung die Förderung des Projekts „Schwimmfix“ nun – wobei die Zukunftsaussichten für Schwimmfix mehr als rosig bleiben: Das Kultusministerium hat sich des Projekts angenommen und bietet es gemeinsam mit Schwimmverbänden landesweit an den Ganztagsgrundschulen an und bildet Lehrer entsprechend aus. Nach und nach soll das Programm so als zusätzliches Angebot zum Schwimmunterricht installiert werden

Dass neben Manfred Lautenschläger und „Schimmfix-Entwickler“ Klaus Reischle auch Volker Schebesta, Staatssekretär im Kultusministerium, an der Pressekonferenz teilnahm, dürfte dabei als deutliches Signal zu werten sein, welchen Stellenwert Schwimmfix mittlerweile auch auf politischer Ebene innehat.

» zur Projektbeschreibung