„Man sollte die Verantwortung, die einem auferlegt ist, wahrnehmen und alle Möglichkeiten, die man finanziell hat, nutzen, um zu helfen.“

Dr. h. c. Manfred Lautenschläger

Newsletter

Abonnieren Sie noch heute unseren Newsletter!
Der Newsletter kann jederzeit abbestellt werden.

Zur Anmeldung

Jahresbericht 2014

Erste Ergebnisse von EMIRA auf Pressekonferenz vorgestellt

Das vom Institut für Public Health der Universität Heidelberg, der KABS (Kommunale Aktionsgemeinschaft zur Bekämpfung der Schnakenplage) und dem Centre de Recherche en Santé de Nouna (Burkina Faso) entwickelte und seit 2013 durchgeführte Projekt „Ecologic Malaria Reduction for Africa“ (EMIRA) ist nun abgeschlossen worden. Die Manfred Lautenschläger-Stiftung hat diese neuartige Strategie zur Bekämpfung der Malaria, die in Burkina Faso durchgeführt wurde, mit 450.000 € unterstützt.

» weiterlesen

Schwimmfix: Stolze Bilanz nach 10 Jahren Förderung

Das vom ISSW der Universität Heidelberg entwickelte und von der Manfred Lautenschläger-Stiftung unterstützte Konzept Schwimmfix hat zum Ziel, Nichtschwimmer-Kindern in der Grundschule schwimmen beizubringen. Zum 10-jährigen Jubiläum weist das Projekt beachtliche Erfolge auf, die im Rahmen einer Pressekonferenz am 17.10.2016 in Wiesloch vorgestellt wurden ...

» weiterlesen

MINT Excellence: 30 Stipendien und 5 Promotionspreise vergeben

„Wenn wir heute junge Talente aus dem MINT-Bereich fördern, sichern wir uns für die Zukunft Fachmänner und -frauen, die mit ihrem Wissen maßgeblich zur Weiterentwicklung des Wirtschaftsstandortes Deutschland beitragen können“, sagt Dr. h. c. Manfred Lautenschläger, Gründer der Stiftung und MLP Unternehmensgründer. 30 Studierende der Mathematik, Naturwissenschaften, Informatik oder Technik erhalten zwei Jahre lang eine Unterstützung von insgesamt je 3.000 Euro. Zudem vergab die Stiftung auch in diesem Jahr fünf Promotionspreise an Doktoranden in MINT-Fächern. Die Preisträger erhalten eine einmalige Fördersumme von jeweils 5.000 Euro und wurden in Kooperation mit dem Deutschen Hochschulverband ausgewählt.

» zu den Stipendien

James W.C. Pennington Award verliehen

Am Dienstag, den 14.06.2016, wurde der Rechtswissenschaftler Prof. Dr. John Witte Jr. von der Emory University in Atlanta (USA) mit dem James W.C. Pennington Award ausgezeichnet. Der diesjährige Preisträger ist Direktor des Center for the Study of Law and Religion der Emory University. Er führte zwölf internationale Forschungsprojekte zu den Themen Demokratie, Menschenrechte und Religionsfreiheit sowie Ehe- und Familienrecht durch, seine wissenschaftlichen Arbeiten wurden in 15 Sprachen übersetzt.
 
Der Herausgeber von zwei wissenschaftlichen Publikationsreihen wurde mit zahlreichen Preisen für Forschung und Lehre ausgezeichnet. Mit dem James W. C. Pennington Award wurde der international renommierte Experte für Religionsgeschichte und Fragen der Religionsfreiheit für seine Arbeiten zu den religiösen Wurzeln der modernen Idee von Menschenrechten geehrt.

» weiterlesen

AutorenPreis des Heidelberger Stückemarkts 2016 ging an Maria Milisavljevic

Am Sonntag, den 8. Mai 2016, zum Abschluss des 33. Heidelberger Stückemarkts, wurde Maria Milisavljevic für ihr Stück "Beben" mit dem AutorenPreis ausgezeichnet. Der Preis ist einer von mehreren Auszeichnungen, die jedes Jahr anlässlich des Stückemarkts verliehen werden, und wird seit 2008 von der Manfred Lautenschläger-Stiftung mit 10.000 Euro dotiert.

» weiterlesen